041 767 77 99 Mo-Fr 7:30-17:30 Uhr
Privatkunden Geschäftskunden

Markenauswahl

Auswahl verfeinern
(Mehrfachauswahl möglich)

Preis Netto

Preis Netto einschränken

-
Marke
Breite
Höhe
Lichte Sperrweite
Schrankenbaum-Länge
 

Wegesperren, Handschranken

Wegesperren, Handschranken und Höhenbegrenzer: sicherer Stopp für die Entscheidungsfreiheit



Ähnlich wie Wasser finden Kraftfahrer und Fußgänger immer einen Weg. Auch dorthin, wo sie eigentlich nicht sein sollten. Mit Wegesperren und Handschranken stellen Sie klar, wo die Entscheidungsfreiheit der Verkehrsteilnehmer auf Ihrem Betriebsgelände aufhört. Und sorgen gleichzeitig für eine unmissverständliche Umsetzung der betrieblichen Sicherheit.




Wie setze ich Wegesperren und Handschranken sinnvoll auf dem Betriebsgelände ein?



Wegesperren und Handschranken sind auf Ihren Außenanlagen unverzichtbar, um die Zufahrt zum Gelände zu regulieren und bestimmte Wege für Fahrzeuge oder Passanten zu sperren.



Das gilt nicht nur in der Horizontalen: Mit Höhenbegrenzern machen Sie deutlich, dass die Durchfahrt für LKW oder Fahrzeuge mit einer gewissen Aufbautenhöhe schlichtweg unmöglich ist – sei es aus baulichen oder logistischen Gründen.



Darum gilt für Wegesperren und Schranken dasselbe wie für alle anderen Absperrvorrichtungen bzw. Markierungen und Absperrungen: Sobald ein Bereich eine Gefahrenquelle darstellt, nicht betreten werden soll oder zur besonderen Aufmerksamkeit zwingt, sollten Sie entsprechende Produkte aus dem Angebot von gaerner installieren.



Dabei kann es sich um eine manuell oder elektrisch zu öffnende Wegsperre inklusive Fahrbahnschwellen handeln, die nur befugte Personen mit ihrem PKW passieren können – perfekt für Parkbereiche und die Einfahrt. Oder Sie nutzen Gatterschranken, um das Befahren eines Weges mit Zweirädern zu verhindern.




Gibt es spezielle Vorschriften für Wegesperren und Handschranken?



Schranken und Wegsperren sind als Teil des Betriebsgeländes Bestandteil der Arbeitsstättenverordnung und der Betriebssicherheitsverordnung. Dort werden sie teilweise wie Türen und Tore behandelt.



Wichtig ist, dass die Sperren Personen und Fahrzeuge geeignet lenken, dass Fahr- und Gehwege deutlich getrennt sind und Anstoßgefahren verhindert werden. Dies bezieht sich zum Beispiel auf die Nähe von Schranken zu Fahnenmasten, die beim Anstoßen umgeworfen werden könnten.



Grundsätzlich sind sie jedoch vor allem Bestandteil eines übergeordneten Sicherheitskonzepts, das mit entsprechender Beleuchtung, Farbmarkierungen und weiteren Faktoren wie einem umfassenden Rammschutz umgesetzt werden muss.



Darum gilt für fest installierte Schranken und Wegsperren ein umfassenderer Vorschriftenkatalog als etwa für Absperrbänder und Markierungsbänder. Sollten Sie dazu Fragen haben, können Sie uns jederzeit ansprechen.

Es wurden 21 Artikel gefunden
| | |
Es wurden 21 Artikel gefunden
Produktvergleich