Zurück
Einkaufsratgeber Lager

Auffangwannen aus GFK

Auffangwanne aus GFK (glasfaserverstärkter Kunststoff) und warum sie sich ideal für die Lagerung umweltgefährdender Stoffe eignen.

Allgemeine Vorteile von GFK

GFK steht für "glasfaserverstärkter Kunststoff". Ein hochwertiger Verbundwerkstoff, bestehend aus Polyesterharz mit einer Armierung aus Glasfasermatten.
In vielen Einsatzgebieten, wo höchste Festigkeit und niedriges Gewicht gefragt sind, gilt der Werkstoff GFK als die beste Problemlösung.
GFK ist extrem stabil und leicht. Unabhängige Untersuchungen haben gezeigt, dass auch nach mehreren Jahrzehnten die Festigkeit unverändert bleibt.
Hinzu kommt, dass GFK-Produkte – ohne undicht zu werden – einer starken Brandbelastung widerstehen.

Es hat sich bestätigt, dass GFK der ideale Werkstoff für die wirtschaftliche Lagerung und den sicheren Transport ist:

  • durch die dauerhaft hohe Stabilität und die absolute Korrosionsbeständigkeit sind GFK-Produkte extrem sicher
  • die dauerhafte Witterungsbeständigkeit ermöglicht den langjährigen Einsatz im Freien
  • das niedrige Gewicht ist gerade beim Transport und bei der Montage von Vorteil
  • durch glatte Innen- und Aussenwände sind GFK-Produkte leicht zu reinigen
  • GFK-Produkte sind absolut UV-beständig
  • GFK-Produkte besitzen ein gutes Brandverhalten und eine hohe chemische Beständigkeit
  • temperaturbeständig von - 30 °C bis + 40 °C

Mit GFK können wir Ihnen heute die optimale Lösung für Ihre Lager- und Transportaufgaben bieten.

Auffangwannen aus GFK wt$
  • Polyesterharz
  • Glasfasermatte

Auffangwannen aus GFK

GFK-Auffangwannen sind ideal für die Lagerung umweltgefährdender Stoffe.

GFK ist ein universell einsetzbarer Werkstoff für die Lagerung umweltgefährdender Stoffe. Die duroplastische Grundstruktur in Verbindung mit der Glasfaserverstärkung ergeben ein gutes Brandverhalten und eine hohe chemische Beständigkeit. GFK-Auffangwannen verbinden die Eigenschaften von Stahl und Kunststoff. Aufgrund der absoluten Korrosionsbeständigkeit dürfen GFK-Auffangwannen direkt auf dem Boden aufgestellt werden. Die niedrige Bauhöhe vereinfacht das Handling in den Betrieben. Alle Auffangwannen aus glasfaserver-stärktem Kunststoff (GFK) mit allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung Z-40.12-227 des DIBt-Berlin für die vorschriftsmässige Lagerung von stark wassergefährdenden Stoffen.

Auffangwannen aus GFK wt$
  • extrem günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis
  • universell einsetzbar z.B. Altöl, Laugen und Säuren
  • absolut korrosionsbeständig
  • niedrige Bauhöhe, da keine Bodenabstände erforderlich sind (vgl. Stahl-Auffangwannen)
  • minimale Kontrollpflicht, keine Zusatzkontrolle des Wannenbodens (vgl. Stahl-Auffangwannen)

Eignung von Werkstoffen für Auffangwannen im Vergleich (bestätigt von unabhängigen Sachverständigen) an verschiedenen Beispielen gängiger Medien in Industriebetrieben und Werkstätten.

GFK

  • Altöl bekannter Herkunft (brennbar, Flammpunkt > 55°C)
  • Heizöl und Dieselöl (brennbar, Flammpunkt > 55°C)
  • Laugen bis PH 8
  • Säuren bis 10%ig, Salzlösungen PH 6-8, Fixierbäder
  • Säuren bis 20%ig, Batteriesäure 37%ig

Stahl lackiert oder verzinkt

  • Altöl bekannter Herkunft (brennbar, Flammpunkt > 55°C)
  • Heizöl und Dieselöl (brennbar, Flammpunkt > 55°C)
  • Benzin, Nitro (hochentzündlich, leichtentzündlich, entzündlich)*
  • Laugen bis PH 8

PE = Polyethylen

  • Laugen bis PH 8
  • Laugen über PH 8
  • Säuren bis 10%ig, Salzlösungen PH 6-8, Fixierbäder
  • Säuren bis 20%ig, Batteriesäure 37%ig

* Besondere Anforderungen an den Lagerraum sind zu beachten. (Brandschutz, Ex-Schutz).